Menü

Durch Veränderungen führen
Agil Transformieren

Wandel gestalten heißt, Menschen durch Veränderungen zu führen.
Das ist zwangsläufig gelegentlich mit Widerständen verbunden. Und auch im besten Team tauchen hin und wieder Konflikte auf. 

In der Ablehnung steckt viel Energie zur Verteidigung von Gewohnheiten. 

Wir schärfen den Blick für die (eigenen) Konflikt- sowie Widerstandsmuster und entwickeln Strategien zum Umgang damit. 

Hier steckt viel Potenzial zur Gestaltung von neuen Wegen. 
Es geht darum, für die unterschiedlichen Sichtweisen Raum zu schaffen, konstruktive Dialoge zu ermöglichen, die Gruppe oder das Team zu gemeinsamen Lösungen zu führen und deren Umsetzung sicherzustellen. Das setzt Selbstwahrnehmung und -reflektion genauso wie das Vermitteln zwischen verschiedenen Interessengruppen voraus.

Ziel des 2-3-tägigen Trainings

Dieses Training geht insbesondere auf die Fähigkeit von Führungskräften ein, Menschen durch Veränderungsprozesse zu begleiten. 

Es schärft den Blick für die verschieden Konfliktarten die dabei auftreten können.
Die Teilnehmenden erleben die typischen Gesetzmäßigkeiten von (eigenen) Konflikt- und Widerstandsmustern. Individuelle Interventionsstrategien werden entwickelt, geübt und Feedback gegeben.

 

Inhalt

  • Phasen der Transformation & Psychologie der Veränderung
  • Rolle und Aufgabe der agilen Führungskraft im Veränderungsprozess
  • Erkennen und Verstehen der vier typischen Konflikt- und  Widerstandsmuster
  • Reflexion des eigenen Führungsverhaltens
  • Identifizieren individueller Bewältigungsstrategien
  • Phasen der Mediation
  • Aktives Zuhören, Reflexion & Feedback
  • Entwickeln von Interventionstechniken
  • Szenische Arbeit mit Widerständen und Konflikten
  • Veränderungen überzeugend gestalten mit Storytelling

Vorgehen

Reflexion der eigenen Führungsrolle im Veränderungsprozess.

Mit Hilfe der „Reise des Helden“ werden die Phasen der Transformation versinnbildlicht.

Die Konfliktarten werden durch Reflexion der eigenen Erfahrungen identifiziert, die Konfliktebenen durch aktives Zuhören analysiert und die Konflikt- und Widerstandsmuster spielerisch erarbeitet. 

An Hand von eigenen aktuellen Themen werden die Phasen der Konfliktlösung geübt. Die Phasen der Konfliktlösung bauen auf den Moderationsphasen auf. Dadurch kann das Erlernte aus Modul 2 intensiv wiederholt und vertieft werden.

Es gibt viele szenische Übungen, die aus eigenen Situationen gespeist werden.
Am Ende verpacken wir das Gelernte in eine Geschichte.

Wollen Sie mehr dazu wissen?
Nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Schreiben Sie mir ...

Rufen Sie mich an ...

+49 163 7166288

Buchen Sie einen Telefontermin und
besprechen Ihr Anliegen direkt mit mir.